Multi Media CMS

Der Ursprung

Im Jahr 2004 wurde Labor1 vom ZDF mit der Erstellung eines täglich zu aktualisierenden, blätterbaren Buches beauftragt. Die Umsetzung überzeugte durch Liebe zum Detail bei Grafik und Animation und eine sehr gute Usability und fand großen Anklang im Haus.

Videos

Während die der erste Buch-Editor weiter entwickelte, wurde Labor1 2006 mit der Erstellung eines Interview-Moduls beauftragt. Zielsetzung war es, dem User das Gefühl zu vermitteln, selbst das Intervire zu führen.

Das erste CMS

Labor1 wurde daraufhin gebeten ein Konzept Administrationstool zu entwickeln, welches Redakteuren die Möglichkeit bietet, schnell und unkompliziert selbt ein Blätter-Buch zu erstellen. Das resultierende Produkt bestand aus einem Settings-Wizzard und einem echten Flash-WYSIWYG-Editor.

Das Video-CMS

Nach dem Umsetzung verschiedenster Flash-Video-Interview-Module wurde Labor1 gebeten, für diesen Medienkomplex ebenfalls ein Konzept für ein CMS zu entwickeln. Es entstand ein Projekt namens Interview-Modul, welches schnell um unterschiedliche Frontends erweitert wurde, um nicht nur Interviews sondern zum Beispiel auch Meinungsaustausch, Video-Lexika und die Abbildung kurzer Video-Sequenzen darstellen zu können.

Die Zusammenführung

Im Jahr 2008 schlug Labor1 vor, beide Projekte zusammenzuführen und das Leistungsspektrum des so entstehenden Modultools um Userrollen und eine Mediathek-Anbindung zu erweitern.
Im Jahr 2012 folgte dann die Erweiterung um HTML/JS-basierte Ausgabe, sodass eine Betrachtung der Module ohne Flash-Player möglich ist.

Der aktuelle Status

  • Seit 8 Jahren in Betrieb, aktuell Version 4.4
  • > 3000 Projekte
  • Mehrere TB an Medien
  • mehrere hundert Redakteure
  • 4 Modultypen – auf Art der Medien und Inhalte optimiert: Info, Video, Buch, Lexikon
  • Medientypen: Video, Audio, Bild, Dia-Show, SWF
  • Mehrere TB an Medien
  • Nutzer-Rollen
  • Projekt Status: Vorlage, Offen, Veröffentlicht
  • Rollenspezifische Bearbeitung
  • Veröffentlichungszeitpunkt und -raum
  • Weitreichende, rollenspezifisch editierbare Modul-Optionen
  • Anbindung an externe Systeme: Mediathek, ZDF-Video-Player, SZM-Pixel
  • Intuitives GUI, einfacher Zugang, Nutzung nach kurzer Einweisung durch Kollegen